Bild: 12m Banner für das Blühende Barock Ludwigsburg
Bild: 12m Banner für das Blühende Barock Ludwigsburg
Bild: 12m Banner für das Blühende Barock Ludwigsburg
Bild: 12m Banner für das Blühende Barock Ludwigsburg
Bild: 12m Banner für das Blühende Barock Ludwigsburg
Bild: 12m Banner für das Blühende Barock Ludwigsburg

Willkommen auf der Spezialdruck Service-Seite von www.druckeronkel.de

 

Hier finden Sie alles was Sie für die Beschriftung im Modellbau, Prototypenbau oder Hobby benötigen.

 

Ich drucke für Sie:

 

Decals / Wasserschiebefolien / Nassschiebefolien

 

Aufkleber / Bebber / Sticker

 

oder wenn es etwas größer sein darf:

 

Plakate / Rollups / Banner

 

Der Druck erfolgt wahlweise:

 

mit Farblaser

 

mit Eco-Solvent-Tinte (incl. Weiß und Metallic)

 

oder ganz edel: im digitalen UV-Druck (incl. Weiß)

 

 

Die Solvent-Tinte ermöglicht Drucke in Fotoqualität und auf Wunsch sind auch Sonderfarben wie Weiß und Metallic möglich.

Damit können Sie beispielsweise Weiße Beschriftungen auf dunklem Hintergrund oder auch goldene Schriftzüge erhalten.

 

Mit der UV-Drucktechnik erhalten Sie Drucke mit feinsten Beschriftungen und hochdeckendem Weiß.

 

Mit Laser gedruckte Decals sind die günstige Alternative wenn die Ansprüche nicht allzu hoch sind.

 

Auf Wunsch gibt es die Folien übrigens auch zum Selbstbedrucken in meinem Shop

 

 

>> Auswahlhilfe - welche Decaldruck-Technik ist die richtige für Ihre Wasserschiebefolien <<

 

 

Druckeronkel - Ihr Anbieter für Spezialdrucke

Als 1-Mann-Betrieb habe ich mich spezialisiert auf die Erstellung von sogenannten Decals.

Dabei handelt es sich um ultradünne Beschriftungs-Folien die wasserlöslich auf einem Träger aufgebracht sind. Durch das Eintauchen in Wasser lassen sich diese Folien vom Träger lösen und auf viele verschiedene Objekte aufbringen.

 

Der Vorteil von Decals gegenüber normalen Aufklebern liegt in der geringen Dicke der Trägerschicht (7µm oder 13µm) und der nachträglichen Positionierbarkeit nach dem Aufbringen. Ideal sind Decals überall dort wo Beschriftungen benötigt werden bei denen die Trägerfolie möglichst nicht sichtbar ist.

Der Einsatzbereich für Decals (Wasserschiebefolien) liegt im Modellbaubereich, im Prototypenbau, Restauration und Fertigung von Einzelstücken mit individueller Beschriftung.

Ideal sind Decals auch wenn Objekte nicht direkt bedruckt werden können, sei es wegen der Beschaffenheit der Oberfläche oder bei zu geringer Stückzahl. Denn Decals können im Digitaldruck ab 1 Stück produziert werden, Sieb- oder Tampondrucke sind dagegen erst ab großen Stückzahlen preislich interessant.

 

Für Decals werden auch verschiedene andere Bezeichnungen verwendet, z.B. Waterslide-Decal, Nassschiebe-Folie, Abschiebefolie, Wasserschiebefolie, Schiebefolie, Abziehfolie, Modellbaufolie.

 

Decals - Wasserschiebefolien - was ist das?

Waterslide-Decals oder auf Deutsch Wasserschiebefolien sind ultradünne Folien auf einem Trägerpapier die sich in einem Wasserbad ablösen lassen.

Nach dem Ablösen lassen sich die Wasserschiebe-Decals auf ein Zielobjekt aufbringen (aufschieben).

Vorteil von Wasserschiebefolien ist die extrem dünne Trägerfolie und die Möglichkeit, die Folie nach dem Aufbringen noch genau zu positionieren.

Decals sind zur Anwendung im Modellbau ideal, aber auch für viele andere Bereiche bestens geeignet - Restauration von Radios, Spielautomaten (Flipper), im Instrumentenbau (Gitarren), Prototypen-Bau. Oder kurz gesagt - überall dort wo normale Aufkleber zu dick sind.

Bei mir bekommen Sie Decals von Ihrer Vorlage ab 1 Stück in Digitaldruck-Qualität gedruckt.

Oder Sie kaufen in meinem Shop einfach die passende Folie und drucken Ihre Decals selbst.

 

Drucktechniken für die Erstellung von Waterslide-Decals

Wasserschiebefolien für fast jeden Drucker finden Sie in meinem Shop.

Egal ob Tintendrucker, Laserdrucker oder (Eco-)Solvent-Drucker - bei mir finden Sie die passende Folie.

 

Heimanwender arbeiten meistens mit Tintendruckern oder Laserdruckern.

Wer die Wahl hat sollte Decals mit Laserdrucker erstellen.

 

Profis greifen zu Laserfolien oder drucken Decals mit (Eco-)Solvent-Druckern.

Mit Solvent-Druckern kann man die Qualität von Laserdecals noch deutlich übertreffen - und mit der passenden Maschine auch in Weiß oder Metallic drucken. Druckeronkel war 2011 der erste Anbieter in Deutschland für Wasserschiebefolien im Eco-Solvent-Digitaldruck. Die dazu benötigten Folien lasse ich speziell für meinen Drucker produzieren.

 

Ultimative Qualität für Wasserschiebefolien gibt es im UV-Digitaldruck.

Mit dieser Drucktechnik sind auch in weiß extrem deckende Beschriftungen mit kräftigen Farben möglich.

Feinste Details und eine nur 7µm dicke Folie (auf Wunsch auch andere Folien) empfehlen diese Technik für filigrane Anwendungen.

Übrigens:

Die UV-Drucktechnik für Wasserschiebefolien gibt es in dieser Form Stand 8.2013 nach meiner Kenntnis nur bei www.druckeronkel.de

 

 

Decals im Tintendruck

In meinem Shop finden Sie Folien für Ihren Tintendrucker.

 

Diese Folien haben eine spezielle Beschichtung und sind ideal für die Bedruckung mit handelsüblichen Tintendruckern geeignet.

Um die Tinte zu fixieren - immerhin werden die Drucke später im Wasserbad verarbeitet - gibt es zwei verschiedene Verfahren:

 

1. eine 1-Komponenten-Folie bei der der Druck nach dem Trocknen vorsichtig mit Lackspray fixiert wird.

Vorteil: dünner, günstiger in der Anschaffung

Nachteil: man muss beim Lackieren aufpassen daß die Schicht gleichmäißg wird. Bei zu dünner Schicht kann der Druck abgeschwemmt werden, zu dicker oder ungleichmäßiger Lack sieht nicht gut aus.

 

2.  eine 2-Komponenten-Folie bei der der Druck durch Hitze (Bügeleisen) zwischen 2 Folien wasserfest eingeschlossen wird.

Vorteil: sehr gleichmäßige Folie, kein Einsatz von Lackspray nötig

Nachteil: etwas teurer in der Anschaffung

 

Decals im Laserdruck

Wenn immer möglich empfehle ich einen Laserdrucker statt eines Tintendruckers zu verwenden.

Die Qualität von lasergedruckten Decals ist einfach besser und vor allem sind Wasserschiebefolien aus einem Laserdrucker sofort anwendungsfertig. Es ist keine Fixierung mit Lack oder Laminierung mit zusätzlichen Folien nötig.

Die gedruckten Decals einfach ausschneiden, ins Wasser, abschieben, fertig.

Mit modernen Farblaser-Drucken bekommt man Decals in hervorragender Qualität, die Folien dazu gibt es in verschiedenen Materialstärken in meinem Shop.

 

Wasserschiebe-Decals im Farblaser-Druck können Sie bei mir auch als Druckservice erhalten.

 

Decals im Microdry- / Thermotransferdruck

Alps-Drucker für Decals
Alps-Drucker für Decals
Alps-Drucker für Decals

Thermotransferdrucker wie Alps MD5000 oder OKI DP5000 waren lange Zeit sehr beliebt bei Modellbauern.

Auch ich habe jahrelang mit verschiedenen Microdry-Druckern Decals gedruckt.

 

Beliebt waren diese Kisten insbesondere weil dieser Geräte Gold, Silber und Weiß drucken konnten.

 

Leider wurde die Herstellung dieser Geräte und der Vertrieb der Verbrauchsmaterialien (zumindest in Europa) eingestellt, die Technik ist also trotz der großen Nachfrage am Aussterben.

 

Vor dem Kauf eines solchen Gerätes in Auktionen oder Flohmärkten kann ich aufgrund diverser im Forum aufgeführter Gründe nur abraten.

 

Decals im Digitaldruck (Eco-Solvent)

Eigentlich ist alles Digitaldruck was auf einem vom Computer angesteuerten Drucker  gedruckt wird.

 

Da die Bezeichnung Digitaldruck aber von "oben", sprich von der Druckindustrie kommt und zur Abgrenzung von sonstigen Großdrucktechniken (Siebdruck, etc.) dient meint man im Allgemeinen den Druck mit Solvent- oder Eco-Solvent-Druckern wenn man von Digitaldruck spricht. (Natürlich gibt es noch weitere Verfahren (UV-Druck, Transferdruck), diese sind aber für die Decalerstellung weniger interessant.

 

Solvent-Drucker arbeiten mit lösemittelbasierter (Solvent) Tinte.

Eco-Solvent sind einfach nur eine Weiterentwicklung des Solvent-Drucks mit weniger bedenklichen Lösemitteln.

Eco-Solvent-Drucker sind daher im Betrieb weniger aufwendig was die Sicherheitsvorkehrungen beim Druck angeht.

 

Im weiteren meine ich einfach den Druck in Eco-Solvent-Technik wenn ich Digitaldruck schreibe.

 

Lösemittel-basierte Tinte ist nach dem Druck sofort wasserfest, sehr uv-beständig und ermöglicht extrem hohe Druckqualität. Damit sind auch Decals in Fotoqualität möglich.

Ausserdem sind seit einiger Zeit Spezialtinten für den Druck in Weiß und Metallic verfügbar.

Damit lassen sich Normale Farben für den Einsatz auf dunklen Objekten weiß grundieren und für mehr Authentizität sind Beschriftungen mit Gold, Silber und vielen weiteren Metallic-Farbtönen möglich.

 

Digitaldruck in Eco-Solvent ist derzeit die mit Abstand beste Drucktechnik für die Erstellung von Wasserschiebe-Decals sowohl was die Druckqualität als auch was die Flexibilität angeht.

 

Solvent-Drucker sind zwar keine Neuerfindung, aber niemand hatte vor mir die Idee, diese Drucker auch für die Erstellung von Waterslide-Decals einzusetzen. Sämtliche von mir befragten Hersteller und Anbieter konnten mir nicht weiterhelfen, nur Aufkleber und Großformatdruck waren gewünschte Zielgruppen für diese Druckmaschinen. Modellbau? Mit einem Großformat-Drucker?

No Way!

 

Daher habe ich lange nach einem Hersteller suchen müssen der geeignete Folien im Angebot hatte. Nach etwas Feintuning und Anpassung nach meinen Vorgaben habe ich mir dann einen Eco-Solvent-Drucker angeschafft und war der erste Anbieter für Wasserschiebe-Decals im Digitaldruck mit Eco-Solvent-Drucktechnik.

Mittlerweile gibt es zwar ein paar Kollegen die ebenfalls diese Technik einsetzen, da aber die Einstiegskosten für diese Drucktechnik auf Kleinwagen-Niveau liegen dürfte die Verbreitung dieser Geräte speziell für den Modellbau auch zukünftig überschaubar bleiben.

Für den Druck von Aufklebern oder Plakaten gibt es dagegen jede Menge Anbieter die diese Maschinen verwenden. Aber wenn Sie dort anfragen was 1 A4-Bogen auf 13µm Folie im Digitaldruck kosten würde werden Sie sicher schnell wieder zu Druckeronkel zurückkommen.

 

Wasserschiebe-Decals im Digitaldruck können Sie bei mir auch als Druckservice erhalten.

 

 

Decals im Digitaldruck mit UV-Härtender Tinte

UV-Drucker
UV-Drucker
UV-Drucker

(Neu ab 2013)

UV-Härtende Tinte (kurz: UV-Druck) liegt auf dem Medium auf und dringt nicht in die Folie ein.

Dadurch erscheint der Druck etwas erhaben und ist fühlbar.

 

Die Tinte trocknet nicht sondern wird mit UV-Licht gehärtet, im Drucker ist dafür eine wassergekühlte UV-Lampe eingebaut die die Tinte während dem Druckvorgang mit UV-Licht bestrahlt und dadurch härtet.

 

Die Druckqualität ist excellent, die Weiß-Deckung nahezu perfekt und deutlich höher als im Eco-Solvent-Druck.

 

Für den Druck von Decals verwende ich flexible UV-Härtende Tinte. Dadurch sind die Decals auch für gebogene Oberflächen geeignet. Bei normalem UV-Druck wird harte Tinte verwendet, damit lassen sich Feuerzeuge, Kugelschreiber und auch Platten und Maschinenteile direkt bedrucken. Das ist mit der flexiblen Tinte nur bedingt möglich da die Haftung auf diesen Materialien geringer ist. Daher ist die harte UV-Tinte deutlich mehr verbreitet (>95% aller UV-Maschinen arbeiten daher mit harter UV-Tinte).

Für Decals ist aber nur die flexible UV-Tinte geeignet. Und damit gibt es die besten individuellen Drucke auf Wasserschiebefolie die derzeit möglich sind.

UV-Drucke sind reine Handarbeit, denn jeder Bogen muss einzeln aufgelegt und fixiert werden. Dafür ist das Ergebnis absolute Premiumklasse!

 

Und wieder einmal ist Druckeronkel der Erste der diese Technik für den Decaldruck einsetzt.

 

Decals im Siebdruck

Siebdruck-Decals hatte sicher jeder Modellbauer schon einmal in der Hand.

Die meisten Decalbögen die in gewerblichen Modellbausätzen beiliegen sind im Siebdruck entstanden.

Im Siebdruck sind extrem hochwertige Drucke möglich, auch Sonderfarben wie Weiß, Metallic oder sogar Leuchtfarben stellen für den Siebdruck kein Problem dar.

Im Siebdruck können zudem auch noch der Kleber und ein Decklack direkt mitgedruckt werden, dadurch kann man im Siebdruck randlose Decals erstellen die sich direkt ohne Ausschneiden verarbeiten lassen.

Ein großer Nachteil beim Siebdruck liegt aber in der aufwendigen Vorbereitung zum Druck.

Erst müssen verschiedene Siebe erstellt werden - für jede Druckfarbe einer - dann muss die Druckmaschine eingerichtet werden und dann erst kann es losgehen. Sprich - sehr viel Zeit- und Materialaufwand.

Der Druck ist dann aber selbst für große Auflagen überhaupt kein Problem mehr.

Daher wird diese Drucktechnik auf bei der Serienfertigung von Bausätzen verwendet.

Für die Einzelanfertigung eines A4-Bogens sind Siebdruck-Decals aber unbezahlbar.

500-1000 Euro für die Sieb-Einrichtung lohnen sich einfach nicht für einen einzelnen A4-Bogen.

Bei 10.000 Bögen sind die Einrichtungskosten dagegen nur noch Peanuts.

Für die Massenfertigung ist Siebdruck unschlagbar billig.

 

Decals bei Druckeronkel

Bei mir erhalten Sie Decals entweder mit Laser gedruckt oder im Digitaldruck mit Eco-Solvent-Tinte oder UV-Druck.

 

Laser-Decals sind günstiger und es gibt eine große Auswahl bei den bedruckbaren Decalfolien.

 

Decals im Eco-Solvent Digitaldruck sind derzeit die Königsklasse für die individuelle Decalfertigung.

Neben Drucken in Fotoqualität sind hier auch Weiß und Metallic als Sonderfarben verfügbar.

 

Das mit der Königsklasse oben hat sich sein Anschaffung des Druckers mit UV-Härtender Tinte etwas relativiert, aber man will ja den König nicht enttrohnen, zumal die Decals im Eco-Solvent-Druck nach wie vor mit das Beste sind was auf dem Markt verfügbar ist. Und Metallic ist nach wie vor nur mit Eco-Solvent möglich.

Aber über dem König steht noch der Kaiser:

Decals im Digitaldruck mit UV-Härtender Tinte sind noch etwas schärfer, die weiße Tinte ist hochdeckend und die Farben sind noch brillianter als mit ECO-Solvent-Tinte.

 

Decals im UV-Digitaldruck (Druck mit uv-härtender Tinte) sind die Spitzenklasse für individuelle Decals.